WandaVision vs. KoksVision – Ending Explained!

Auf, vorbei, Ende! Keine Verlängerung, kein Elfmeterschießen. Disney+ beendet nach neun folgen und einem großen Erfolg seinen ersten Serien-Ausflug ins Marvel CinematicUniverse. “WandaVision” hat uns – und euch – die letzten zwei Monate begleitet, uns viel Freude bereitet, aber hintenraus doch auch zunehmend gefrustet. In unserem Abschlussgespräch wollen wir klären, welche Emotionen überwiegen. Positive, weil wir jede Woche so viel Futter reingeschoben bekamen, um und stundenlang Theorien hin und her zu schustern? Oder doch negative, weil wir gemerkt haben, dass viele der großen Fragen von den Machern selbst gar nicht beantwortet wurden – oder auf einem höchst trashigen Level, dass man nach den ersten paar Folgen der Serie nicht zugetraut hatte.
So ist dann der Showdown zwischen den viel zu vielen Charakteren doch auch nur wieder ein klassischer Marvel-Endfight, bei dem’s primär drum geht, ganz viel doller Laser in der Luft abzufeuern als wie ob sein Gegner.
Offene Fragen! Wir bequatschen unter anderem die Fragezeichen-Komplexe White Vision, das Darkhold und der (neue) Kanon des MCU, der Übergang in Captain Marvel 2 sowie der in Doctor Strange 2 – inklusive Multiverse of Madness. Wir versuchen rauszufinden, wer Agent Jimmy Woos Schützling aus dem Zeugenschutzprogramm ist. Und wir versuchen zu klären, was für eine Idee hinter dem doppelten Quicksilver und der einst sa nahe wirkenden Crossover mit dem X-Men-Universum stand.
Zum Schluss gibt’s noch ein feuchtfröhliches Brainstorming über eventuelle erotische Fanfiction-Fortsetzungen, die direkt an die After Credit Scene andocken …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.