2 commentaires sur “Nintendos 8 und 16 bit Ära

  1. Hallo an alle,

    was? Nur 2 h und 30 min für die grandiosem Zeiten von Nintendo? Das ist mindestens 100 Stunden wert! Nein, nur Spaß, ich glaube das Thema NES, Gameboy und SNES sind thematisch auch nur sehr schwer zu umreißen. Aber ich möchte trotzdem mal meinen Senf zu ein paar Spielen hinzugeben.
    Final Fantasy ist bestimmt Stoff für einen zukünftigen Podcast, aber für mich als alten Job-System-Fan war die NES/SNES-Zeit eine echte Wonne und diese Ursprungsidee von Final Fantasy wurde bis in die heutige Zeit in Nicht-SpinOff-Spieenl dieser Reihe (wie Tactics) leider sträflich vernachlässigt. Ich liebe Final Fantasy VII und IX, aber ich will mein Job-System zurück T-T
    Secret of Evermore ist für mich ein Must-Play, da es sich wie Secret of Mana spielt, eine interessante Story hat und wirklich sehr hübsch aussieht. Einige Leute kritisiern die Lokalisation, da diese zu klamaukig bzw zu klobürstig sein soll. Dies hat mich als 9-10 jähriger Bub nicht gestört und stört mich immer nocht nicht, man kanns auch einfach auf Englisch spielen. Mein einziger Kritikpunkt wäre, dass die Zaubersprüche im späteren Spielverlauf zu stark bzw. op sind, aber es gibt reichlich Patches für Emulatoren, die dieses Problem beheben.
    Terranigma gehört für mich zu einem meiner Leiblingspiele aller Zeiten, die Story, die Welt, das Gameplay, einfach der Hammer. Auch die Hexe als immense Schwierigkeitshürde fand ich passend, da diese für mich im finalen Endgegner wider auftaucht und es somit einen Mid-und Endgame-Skillcheck gibt. Wenn man beim letzten Boss bei einer Attacke nicht weis, was zu machen ist (extra spoilerfrei), ist der finale Boss ein one-hit-death Monster und ein absolutes Martyrium.
    Harvest Moon ist ein klassisches Unterwegs-Spiel für mich. Insbesondere Friends of Mineral Town für den GBA ist ein fast perfektes Harvest Moon Spiel für mich, da es sehr sehr sehr viel zu entdecken gibt, wie z.B. die einzelnen Events mit den Stadtbewohnern, das Aufwerten der Werkzeuge(Kupfer, Silber, Gold, Mythril, Unheilig, Heilig, Mystisch) und dass man beim Flirten Konkurenz hat. eine RPG-Life-Farming Simulation Es gibt sogar eine Belohung für 50 ingame Jahre, einfach nur verrückt. Bei dem ersten DS Teil gabs sogar noch eine weitre sinnvolle Erweiterung, die Erntewichtel. Die können nach 2-3 ingame Jahren alle Aufgaben auf dem Hof für dich übernehmen und man kann sich auf den Rest konzentrieren und sehr viel ingame Zeit verschlafen, ohne dass die Farm bankrot geht. Auch ein schönes Spiel um Kinder an das Thema Sklaverei heranzuführen 🙂 Für zehn Erdbeeren macht ein Wichtel alles für dich, bis zum Lebensende;D
    Ich hoffe es kommt bald der N64-Podcast, damit jemand mal Defs Rumgemeckere Einhalt gebietet. Ich kann die Kritik bei der Kameraführung im dreidimensionalen Raum (insbesondere bei Mario 64) verstehen, aber hässliche Polygone waren damals (leider) state-the-art, sogar größtenteils auf PC. Anscheinend hat jemand bei Final Fantasy VII nur auf die Hintergünde geachtet und nicht auf Clouds Unterarme ;P Aber ich gebe ihm gerne recht, dass es Nintendos schwächste Konsole war (hab ich auch die wenigsten Spiele für). Nichtsdestotrotz gibts es 6-7 Spieleperlen für das N64, die ich nicht hätte verpassen wollen.
    Das wars dann auch. Macht weiter so und vergesst nicht, dass hinter jedem Kommentar noch hunderte gar tausende stille Zuhörer stecken.

    Beste Grüße
    Julian

    • Wir kommen bestimmt immer mal wieder auf die NES/Super Nintendo Zeiten zu sprechen. Vermutlich versteckt in irgendwelchen anderen Themen. Auf ’nen N64 Podcast hätt ich tatsächlich Bock weil’s meine erste eigeneKonsole war. Danke für die Kommentare:) Beste Grüße, Hugi.

Schreibe einen Kommentar